So läuft die sexualpädagogische Beratung in der Erstaufnahmeeinrichtung in Wünsdorf ab

So läuft die sexualpädagogische Beratung in der Erstaufnahmeeinrichtung in Wünsdorf ab

Das Team Sozialberatung klärt Bewohnerinnen und Bewohner in der Erstaufnahmeeinrichtung (EAE) in Wünsdorf in Sachen Sexualität auf. Ihnen können sie alle Fragen stellen und diese mit ihnen gemeinsam diskutieren.

Was ist Safer Sex? Welche Möglichkeiten der Verhütung gibt es für Männer und Frauen und welche Vor- und Nachteile haben diese? Sämtliche Fragen der Sexualität beantwortet das Sozialberatungsteam in der Erstaufnahmeeinrichtung in Wünsdorf den Bewohnerinnen und Bewohnern der Einrichtung. Die Beratungen finden auf der Grundlage der Broschüre "Sichergehn - Verhütung für sie und ihn" der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung statt.

Dabei sind jeweils entweder nur Frauen oder Männer in den Sitzungen. "Wir haben gerade bei der Beratung für Frauen gemerkt, wie wichtig die Trennung der Geschlechter ist, da Frauen unter sich viel entspannter mit dem Thema umgehen und mit weniger Hemmungen Fragen stellen", schildert eine Mitarbeiterin aus dem DRK-Sozialberatungsteam.

Probleme der Familienplanung in der Erstaufnahmeeinrichtung

Neben einfachsten und sichersten Verhütungsmethoden in der Erstaufnahmeeinrichtung sensibilisieren die Mitarbeitenden die Bewohnerinnen und Bewohner dafür, wie sie sich vor sexuell übertragbaren Krankheiten schützen und es zu keiner unerwünschten Schwangerschaft kommt. Dafür gibt es beispielsweise auch ein praktisches Training mit Kondomen für Männer und Frauen.

Besonders wichtig ist es dem Team Sozialberatung, auch Probleme bei der Familienplanung in der Erstaufnahmeeinrichtung offen anzusprechen: Welche Folgen hat eine ungewollte Schwangerschaft, was haben Schwangerschaftsabbrüche für Konsequenzen? Wie beeinflussen Drogen und Alkohol die Schwangerschaft?

Jegliche Formen von Gewalt sind tabu

Vor allem in den Beratungen mit den Männern wurde betont, dass jegliche Formen von körperlicher und psychischer Gewalt niemals angewendet werden dürfen, um sexuelle Handlungen zu forcieren und welche Folgen es hat, wenn sie dies missachten.

Außerdem präsentiert das Team der DRK-Sozialberatung allen Teilnehmenden weitere Beratungsangebote, an die sie sich in Sachen Familienplanung und Sexualität wenden können. Sie erfahren zum Beispiel Standorte in Berlin, wo sie sich kostenfrei auf sexuell übertragbare Krankheiten testen lassen können.

Die sexualpädagogischen Beratungen für Bewohnerinnen und Bewohnern der Erstaufnahmeeinrichtung finden in Wünsdorf regelmäßig statt - zuletzt im September.

© 2022 DRK-Flüchtlingshilfe Brandenburg • ImpressumDatenschutz