images/Aktuelles/2021/09/dokispenden.jpg

+++Update+++: Afghanischen Ortskräfte in der Erstaufnahmeeinrichtung in Doberlug-Kirchhain erfahren große Unterstützung

Schon vor Ankunft der ersten afghanischen Ortskräfte in der Erstaufnahmeeinrichtung in Doberlug-Kirchhain am 20. August 2021 meldeten sich erste Privatpersonen aus der Stadt bei den Rotkreuz-Mitarbeitenden. Als dann in Medienberichten am Donnerstag dazu aufgerufen wurde, die Menschen aus Afghanistan sowie die DRK-Mitarbeitenden in Doberlug-Kirchhain zu unterstützen, meldeten sich jede Menge Menschen und halfen mit Spenden. Wir bedanken uns für die vielen Spenden, die dafür gesorgt haben, dass die afghanischen Ortskräfte vor Ort versorgt sind.

„Das ist einfach nur der Wahnsinn“, sagt Veit Klaue, der sämtliche Spendenanfragen für afghanische Ortskräfte in der Erstaufnahmeeinrichtung in Doberlug-Kirchhain koordiniert. Sein Telefon hat in den vergangenen Tagen nicht stillgestanden – und jeden Tag melden sich weitere Menschen bei ihm.

Wie hoch die Spendenbereitschaft ist, zeigte sich auch am Samstagvormittag (21. August 2021) an der Geschäftsstelle der DRK Flüchtlingshilfe Brandenburg in Potsdam. Von 10 bis 12 Uhr konnten Interessierte dort ihre Spenden abgeben, die anschließend nach Doberlug-Kirchhain gefahren wurden.

„Unser dafür eingesetzter Transporter war bis oben hin voll mit Spenden. Das war einfach fantastisch“, schildert Christa Milkau, Teamassistenz bei der DRK Flüchtlingshilfe Brandenburg. Am Ende kamen so viele Spenden zusammen, sodass noch ein weiteres Fahrzeug den Transporter in Richtung Doberlug-Kirchhain begleitete.

Hohe Spendenbereitschaft für die afghanischen Ortskräfte in Doberlug-Kirchhain

Mittlerweile (Stand: 25. August 2021) leben rund 260 afghanische Ortskräfte in der Einrichtung. Aufgrund der hohen Spendenbereitschaft sind diese aber mittlerweile komplett mit Kleidung, Babysachen, Rucksäcken, Spielzeug etc. versorgt.

Wo Sie Spenden für Erstaufnahmeeinrichtungen abgeben können

Hinweis an Menschen aus dem Landkreis Teltow-Fläming: Neben der Erstaufnahmeeinrichtung in Doberlug-Kirchhain gibt es auch im Zossener Ortsteil Wünsdorf eine Erstaufnahmeeinrichtung für Geflüchtete, die derzeit dringend Kinderschuhe und Spielzeug für Kinder (möglichst keine Kuscheltiere oder Puzzles) benötigt.

  • Für Spenden für die Erstaufnahmeeinrichtung für Geflüchtete in Wünsdorf wenden sich bitte an Bettina Nathusius (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. oder telefonisch unter 033702 / 211 48 18).

An dieser Stelle nochmals einen herzlichen Dank für jede Spende sowie jede Person, die sich für die afghanischen Ortskräfte und damit Menschen in Not engagiert. Wir als DRK Flüchtlingshilfe Brandenburg sind maximal dankbar für die Unterstützung – und die geretteten Menschen aus Afghanistan noch viel viel mehr.

© 2022 DRK-Flüchtlingshilfe Brandenburg • ImpressumDatenschutz