„Rezepte aus den Erstaufnahmeeinrichtungen“: Kräftige russische Borschtsch

Der vierte Advent steht vor der Tür. Was gibt es schöneres, als es sich an den letzten Tagen vor dem Weihnachtsfest zuhause gemütlich zu machen und gemeinsam zu kochen? Passend zum winterlichen, aber leider auch etwas regnerischen Wetter haben wir Euch heute das Rezept für einen kräftigen Eintof mitgebracht. Wir kochen heute Borschtsch, eine Suppe, die in ganz Ost- und Ostmitteleuropa sehr beliebt ist.

Borschtsch: die Zutatenliste

  • 1 kg Rindfleisch           
  • 300 g Rote Bete           
  • 300 g Möhren
  • 600 g Weißkohl           
  • 300 g Zwiebel       
  • 700 g Sauerkraut          
  • 500 g Paprika
  • 1 kg Kartoffel               
  • 6 Eßl. Tomatenmark oder 1 kg geschälte Tomaten
  • Sonnenblumenöl
  • Brühe
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Lorbeerblatt, Petersilie, Dill

Zubereitung:

Fleisch zuerst mit Lorbeerblättern, Brühe, Salz, Pfeffer kochen.
Währenddessen den Weißkohl in Streifen schneiden und die Rote Bete in Würfel.
Fleisch nach dem Kochen in Würfel schneiden und wieder in die Brühe geben. Dann Weißkohl, Rote Bete und Sauerkraut hinzugeben und alles zum Kochen bringen.

Parallel Karotten reiben, Paprika und Zwiebeln schneiden, ggf. Tomaten hacken, dann im erhitzten Sonnenblumenöl andünsten bis alles schön Goldgelb ist.
Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. 
Alles in den Topf geben.

Auf der niedrigsten Stufe garen lassen. Zum Schluss die gehackte Petersilie und den Dill dazu geben.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken, 1 Stunde ziehen lassen.

Mit einem Kleks saure Sahne servieren!

© 2022 DRK-Flüchtlingshilfe Brandenburg • ImpressumDatenschutz