Haschmatullah Viar

Afghane gibt ehrenamtlich Deutschkurse in Erstaufnahmeeinrichtung

Der Afghane Haschmatullah Viar lebt seit einem Jahr in Deutschland. Im Zuge der Machtübernahme der Taliban in Afghanistan kam er zunächst in die Erstaufnahmeeinrichtung für Geflüchtete in Doberlug-Kirchhain. Noch zu seiner Zeit als Bewohnender gab er Deutschkurse für andere afghanische Bewohnende. Später führte er dies als Ehrenamtlicher bei der DRK Flüchtlingshilfe Brandenburg fort. Die ehrenamtliche Arbeit hat ihm sehr geholfen. Wir haben ihn dazu interviewt.

Haschmatullah, seit wann bist du in Deutschland?

Seit August 2021. Also genau ein Jahr.

Woher kannst du schon so gut Deutsch?

Bereits in Afghanistan habe ich intensiv mit der Bundeswehr zusammengearbeitet und war zu Ausbildungszwecken auch hier in Deutschland. Das Erlernen der Sprache fiel mir am Anfang sehr schwer, aber mittlerweile kann ich es sehr gut.

Auch meine Tätigkeit als Lehrer in den ABC-Kursen für afghanische Geflüchtete hat mir sehr beim Lernen geholfen. Parallel hatte ich viele Kontakt hier in der Erstaufnahme und auch in meiner Zeit als ehrenamtlicher Mitarbeiter.

Wie stellst du dir deinen weiteren Weg in Deutschland vor?

Ich habe mir jetzt einen Arbeitsplatz gesucht. Mitte August werde ich in einer Firma in Wildau ein Praktikum absolvieren und wenn alles klappt, kann ich dort zum 1. September beginnen zu arbeiten.

Mein größter Wunsch besteht darin, dass ich meine Familie hierherholen und mit meiner eigenen Arbeit auch versorgen kann.

Wie hat dir deine Arbeit als Ehrenamtlicher geholfen, deinen Weg zu finden?

Bei der DRK Flüchtlingshilfe Brandenburg konnte ich viele neue Erfahrungen machen und mich in verschiedenen Bereichen ausprobieren. Wo findet man sonst eine Möglichkeit, seine Landsleute direkt beim Erlernen einer neuen Sprache zu unterstützen? Alle Mitarbeitenden der DRK Flüchtlingshilfe Brandenburg haben mich sehr gut aufgenommen und mir auch Wege für meine Zukunft in Deutschland aufgezeigt. Bei jedem Problem fanden sie eine Lösung und haben mich unterstützt.

© 2022 DRK-Flüchtlingshilfe Brandenburg • ImpressumDatenschutz