Begleitete Minderjährige bisher zu wenig im Blick

Auf dem DRK-Fachtag „Familien auf der Flucht“ am 13. Dezember haben rund 100 Fachleute aus Wohlfahrt- und Sozialarbeit, Politik und Verwaltung über die Bedingungen von geflüchteten Familien und Kindern in Brandenburg diskutiert. Ziel war es nicht nur, allen interessierten Akteuren Einblicke in die Arbeit der DRK-Flüchtlingshilfe in Brandenburg zu ermöglichen, sondern auch zu einem dauerhaften und organisationsübergreifenden Austausch anzuregen.

Entdeckertouren mit der Naturwacht Brandenburg

Tino Gärtner sieht aus wie ein richtiger Förster: Filzhut, langer Bart, grüne Dienstkleidung und kräftige Hände. Er steht auf einem Pfad in der Kirchhainer Waldlandschaft inmitten einer Traube von Kindern, die ihn erwartungsvoll anschauen.

Austellung im Hans Otto Theater

15 Monate lang haben Regisseurin Karola Hattop, Geologin Annette Ernst und die Kameraleute Andreas Höfer und Hans Hattop Kinder und deren Familien in der Erstaufnahmeeinrichtung Heinrich-Mann-Allee Potsdam begleitet.

Meist gelesen

Auf der Flucht …

DRK-Suchdienst Für Houidah Walid ist das Mobiltel...

23. Juni 2017

Fragen an… Hamza Al Dahouk

Fragen an… Hamz…

Kinderbetreuung in der Erstaufnahmeeinrichtung De...

28. Februar 2017

Ein normales Le…

Patenschaften für Geflüchtete Das DRK-Patenschaft...

07. September 2017

Kritisch hinter…

Strategietagung in Lindow Zwei Tage haben die Obj...

06. Juni 2017