Wünsdorf

Im Januar 2016 eröffnete der Standort Wünsdorf als weitere Außenstelle der Erstaufnahmeeinrichtung des Landes Brandenburg. Im Laufe der Jahre entstanden im ehemaligen Behördenzentrum knapp 1.000 Plätze für Geflüchtete.

Im Herzen des 84.000 Quadratmeter großen Geländes liegt der Park der Einrichtung, welcher einen Spielplatz für Kinder beherbergt sowie zahlreiche Bänke und schattenspendende Bäume für warme Sommertage. Umringt ist der Park von sechs Unterkunftshäusern, in denen Familien, allein reisende Frauen sowie allein reisende Männer in unterschiedlichen Häusern untergebracht sind. Neben drei weiteren Unterkunftscontainern und einem Isolationscontainer gibt es eine Mensa, in der ca. 600 Personen gleichzeitig mit Frühstück, Mittag- und Abendessen versorgt werden können. Zu der Grundausstattung der Häuser gehören TV- und Gebetsräume sowie Teeküchen.

In einem Teil der Wohnbereiche befindet sich der Schulbereich, indem alle Kinder zwischen sechs und 17 Jahren von Lehrenden des Staatlichen Schulamtes Brandenburg beschult werden. Auch die Versorgung von körperlich eingeschränkten Personengruppen kann in dieser Erstaufnahmeeinrichtung umgesetzt werden, da einige Bereiche rollstuhlgerecht ausgestattet sind.

Alltagsgestaltung am Außenstandort Wünsdorf

Mehr als 50 DRK-Mitarbeitende und zahlreiche ehrenamtlich Tätige sorgen für den täglichen Ablauf und tragen mit einem abwechslungsreichen Freizeitprogramm zur angenehmen Alltagsgestaltung in der Einrichtung bei.

Von Montag bis Freitag begrüßen die DRK-Mitarbeitenden verschiedene Altersgruppen in den Betreuungsräumen. Die Kinderspielzimmer sind dabei in drei Altersklassen unterteilt, für Kinder ab 12 Jahren gibt es einen Jugendclub. Auch für die erwachsenen Bewohnerinnen und Bewohner gibt es eigens Räume und Angebote.

Für alle Altersklassen gibt es eine Bibliothek, in der Bücher verschiedenster Sprachen zu finden sind. Des Weiteren werden für die Erwachsenen ehrenamtliche Deutschkurse und Erstorientierungskurse angeboten.

Kompetente Sozialberatung

Neben einem täglichen Freizeitangebot stehen die DRK-Mitarbeitenden den Bewohnerinnen und Bewohnern auch in allen sozialen Belangen zur Seite.

Im Rahmen der Sozialberatung erhalten die Bewohnenden fachkundige und kompetente Beratungen zu den Themen Asyl- und Perspektivberatung, Gesundheit, Sucht, besondere Schutzbedürftigkeit und Familienberatung.

Besonders geschult sind unsere Mitarbeitenden zudem im Umgang mit Krisensituationen. Die Anwendung und Umsetzung des Gewaltschutzkonzepts mit gesondertem Augenmerk auf Kindeswohlgefährdung und besonders schutzbedürftige Gruppen haben dabei äußerste Priorität.

Tägliches Sportangebot

Auch für sportliche Aktivitäten ist gesorgt – neben einer Sportetage, welche mit verschiedenen Sportgeräten ausgestattet ist, gibt es im Außengelände einen Soccer Court, einen Kleinfeld-Rasenfußballplatz, einen Basketballplatz, ein Beachvolleyball- und ein Volleyballfeld sowie mehrere Tischtennisplatten.

Des Weiteren steht den Bewohnenden eine Fahrradwerkstatt zur Verfügung, die von DRK-Mitarbeitenden in Zusammenarbeit mit Bewohnern geführt wird. Die zumeist gespendeten Fahrräder können von Bewohnenden ausgeliehen werden.

Ausübung gemeinnütziger Tätigkeiten

Laut Vorgaben des Asylbewerberleistungsgesetzes dürfen die Bewohnenden gemeinnützige Tätigkeiten ausüben und unterstützen dadurch unterschiedliche Bereiche und Handlungsfelder. So helfen die Bewohnenden beispielsweise bei der Essensausgabe, arbeiten in der hauseigenen Fahrradwerkstatt mit oder fungieren in den verschiedenen Teams zum Beispiel als Sprachmittler.

Die Bewohnenden können unter Anleitung der hauptamtlichen Mitarbeitenden auch selbst Freizeitaktivitäten durchführen.

Teams

Leitung

Die Objektleitung gewährleistet die Leistungserbringung gegenüber dem Auftraggeber ZABH, ist für die Kooperation mit Partnern und Subunternehmen zuständig und sichert die Qualitätskontrolle und –weiterentwicklung.

Direkt bei der Objektleitung angegliedert sind zudem die Bereiche Öffentlichkeitsarbeit, Personalwesen und IT-Koordination.

© 2021 DRK-Flüchtlingshilfe Brandenburg • ImpressumDatenschutz