Slide background

DRK-Flüchtlingshilfe Brandenburg: Schutz bieten. Hoffnung schenken.

Slide background

Setze ein Zeichen! Werde ehrenamtlicher Helfer.

Slide background

Wir suchen nach Vermissten, in Brandenburg, Deutschland und weltweit.

DRK-Flüchtlingshilfe Brandenburg

Gemeinsam musizieren gegen Vorurteile

Auf dem Gelände des Wünsdorfer Bürgerhauses stehen die kulinarischen Häppchen schon bereit, ein paar Luftballons werden noch aufgeblasen, der Grill ist angeheizt. Noch ist der Himmel bedeckt, aber die Sonne blitzt immer wieder durch die Wolken.

Gemeinsam musizieren gegen Vorurteile

Auf dem Gelände des Wünsdorfer Bürgerhauses stehen die kulinarischen Häppchen schon bereit, ein paar Luftballons werden noch aufgeblasen, der Grill ist angeheizt. Noch ist der Himmel bedeckt, aber die Sonne blitzt immer wieder durch die Wolken. Kurz nach 14 Uhr eröffnet Constanze Mücke, stellvertretende Landesleiterin des Brandenburger Jugendrotkreuzes, das „Feuerwerk der Kulturen“, ein in interkulturelles Familienfest für Geflüchtete und Einheimische.

„Mit dem Fest wollen wir unterschiedliche Kulturen zusammenbringen und aufzeigen, dass es trotz unterschiedlicher Herkunft mehr Gemeinsames als Trennendes gibt“ sagt Constanze Mücke. Sie hat das Feuerwerk der Kulturen gemeinsam mit dem DRK-Kreisverband Teltow-Fläming, dem Jugendrotkreuz, der DRK Flüchtlingshilfe Brandenburg und dem DRK-Ortsverband Zossen initiiert.

Beim Trommeln mit Mark Kofi Asamoah aus Ghana versuchen Groß und Klein den richtigen Takt zu finden. Mit seinem Lachen schafft er es, die unterschiedlichsten Menschen miteinzubeziehen. Eine vietnamesische Tanzgruppe führt einen traditionellen Drachentanz auf. Ein russischer Chor entzück die Gäste, denn die Stimmen sind so klar, dass sie bis in die letzten Reihen klingen. Charles aus Kamerun und Navid aus Afghanistan geben mit Gitarre und Gesang Lieder aus ihrer Heimat zum Besten. Das Publikum ist begeistert.

Auch neben der Bühne bringt das Fest die internationalen Gäste näher zusammen: Ein deutsches Kind erklimmt den Kletterberg der Brandenburgischen Sportjugend, ein syrisches Kind sitzt bereits auf der Spitze und reicht ihm die Hände zur Hilfe. Deutsche Besucher erklären Afrikanern das Spiel „Curling“ und verstehen sich dabei so gut, dass sie im Anschluss eine gemeinsame Runde spielen. Im „Bärchenkrankenhaus“ des DRK-Ortsverbands Ludwigsfelde werden gemeinsam Verbände angebracht und Pflaster geklebt. Nebenbei tauschen die kleinen und großen Gäste in ihren Sprachen die Vokabeln für die unterschiedlichen Körperteile aus.

Ein beeindruckendes Feuerwerk beendet die Veranstaltung. Grüne, blaue, gelbe und rote Raketen sausen in die Luft und verbinden sich im Nachhimmel zu einem bunten Funkenregen. Nicht nur die Kinder, sondern auch einige Erwachsene hüpfen vor Freude in die Luft.

Vielen Dank an alle, die das Fest unterstützt und mit kulturellen Beiträgen bereichert haben!